1001|1016|1015|1017|1018 Entdecken Sie mit Wärmebildern den Zustand Ihres Hauses

Entdecken Sie mit Wärmebildern den Zustand Ihres Hauses

Anwendungs­gebiete der Gebäude-Thermografie

Sanierungsbedarf bei Altbauten aufzeigen

An Altbauten werden Schwachstellen sofort sichtbar. Wärmebilder dienen, zusammen mit einem ausführlichen Bericht, Energieberatern und Baufachleuten als Grundlage für die Planung und Realisierung von gezielten, energiesparenden Sanierungsmassnahmen.

Lokalisieren von verdeckten Heiz- und Wasserleitungen

Mit Infrarotaufnahmen lassen sich Heiz- und Wasserleitungen genau orten. Dadurch wird ermöglicht, dass für Reparaturen nur an der schadhaften Stelle ein Boden oder eine Wand aufgebrochen werden müssen.

Qualität der ausgeführten Arbeiten prüfen

Bei Neubauten oder abgeschlossenen Sanierungsarbeiten lässt sich mit Hilfe der Thermografie die Qualität der in Auftrag gegebenen Arbeiten belegen und überprüfen.

Gefahr von Schimmelbildung erkennen

Zu hohe Feuchtigkeit bei tiefen Temperaturen begünstigt die Bildung von gesundheitsschädigendem Schimmelpilz. Die Wärmebildkamera ermöglicht es, die gefährdeten Stellen zuverlässig zu erkennen und darzustellen.

Strukturen von historischen Gebäuden sichtbar machen

Verdeckte Fachwerke, zugemauerte Tür- oder Fenster -Öffnungen kommen im Wärmebild deutlich zum Vorschein. Lage und Zustand der Konstruktionselemente sind für die Abklärung vorgesehener Freilegungen oder Sanierungen ersichtlich.

Vorgehen bei der Thermografie

Aufnahmen vor Ort

Thermografie mit hochauflösender Thermo-Kamera.

Auswertung am PC

Seriöse Auswertung durch EN-473-zertifiziertes Personal.

Ausführlicher Bericht

Schriftliche Auswertung mit Bildmaterial und Erklärungen.

Leistungen im Überblick

Ausführliche Auftragsbesprechung (wenn möglich vor Ort)

Detaillierte Offerte mit Kostendach-Garantie

Infrarotaufnahmen mit hochauflösender Wärmebildkamera

Ausführlicher Bericht mit genauen Angaben zu den Messvoraussetzungen

Persönliche Besprechung des Thermografie Berichts

Messvoraus­setzungen der Gebäude-Thermografie

Die seriöse Thermografie beinhaltet immer Aussen- und Innenaufnahmen.

Bei Innen-Messungen muss eine Kontaktperson anwesend sein.

Meteo-Bedingungen

  • Mindestens 12 Grad Temperaturdifferenz zwischen Innen- und Aussentemperatur.
  • Bewölkung ist ideal, aber nicht Voraussetzung , sonst:
  • 2 - 3 h nach Sonnenuntergang oder bis 1 h vor Sonnenaufgang
  • möglichst wenig Tag/Nacht Temperaturschwankungen
  • Kein Niederschlag, kein Schnee auf dem Dach
  • Möglichst wenig Wind (max. 5 km/h)

Gebäude

  • mind. 48 h vor Messbeginn beheizte Räume
  • keine Nachtabsenkung
  • trockene Fassaden
  • Rollläden oder Fensterläden offen
  • mind. 2 h vor der Messung alle Fenster und nicht mehr lüften
  • Vorhänge offen (ca. 1 h vor Messung)
  • Lüftungssystem ausschalten

Weiteres

Nachbarn vor der Messung informieren. (Polizei-Alarme vermeiden, Hunde...)

Kontaktieren Sie uns

Addresse

Gubler Thermografie
Brunnmattstrasse 8
5743 Reinach
062 530 22 59
079 741 00 93
fg@gubler-thermografie.ch